Perfekt abdichten

System 308 – Expandierende Verpressharze

Kraftschlüssiges Abdichten und Befestigen von Hauseinführungen

Die ideale Lösung für Hauseinführungen und Durchdringungen: unser System 308 aus expandierendem Verpressharz. Dieses einzigartige System sorgt für kraftschlüssiges Abdichten und Befestigen von Hauseinführungen sowie Durchdringungen im Neubau, Altbau und bei Sanierungen. Es sorgt für einen vollständig dichten Abschluss, ist aber gleichzeitig sehr einfach in der Anwendung. 

Die überzeugenden Vorteile des Systems 308

  • korrosionsbeständig
  • umweltneutral
  • gas- und wasserdicht
  • formschlüssig
  • günstiger Systempreis
  • superschnell im Einsatz
  • einfachste Handhabung
  • wirtschaftliche Komplettlösung
Ein Flatlay mit den Inhalten der Arbeitspackung System 308.

Anwendungsbereiche des Systems 308

Das patentierte System 308 eignet sich sowohl für den Neubau als auch für die Sanierung und Ausbesserung. Es kann bei jeder Form von Durchdringung des Mauerwerks zum kraftschlüssigen Abdichten angewendet werden. Ob nun für die Hauseinführung der Versorgungsleitungen wie Gas, Wasser, Abwasser, Strom und Telekommunikation (KG-Rohre, Einspartenhauseinführung, Mehrspartenhauseinführung) oder für die Ringraumabdichtung und Montagebefestigung von Schutz- und Futterrohren – wir bieten Ihnen für jede Art der Durchdringung eine sichere und bewährte Lösung.

Was ist das System 308?

Bei unserem patentierten System 308 handelt es sich um expandierendes Verpressharz auf Basis von Epoxidharz. Dieses System besteht aus einer Handdruckpistole, einer Düse und Kartuschen in unterschiedlichen Füllgrößen (z. B. 750 ml, 1000 ml, 1600 ml). Jede Versandeinheit beinhaltet eine passende Bedienungsanleitung, die Wendelmischdüse, Schutzhandschuhe sowie mehrere Kartuschen. Wir bieten Ihnen das System 308 in zwei Ausführungen perfekt portioniert für den jeweiligen Anwendungsbereich an.

System 308-5

Das System 308-5 wird in einer 270 ml Kartusche geliefert und ergibt insgesamt ca. 1600 ml. Dadurch eignet sich diese Portionierung ideal für die üblichen Durchdringungen wie Gashausanschlüsse, Wasserhausanschlüsse oder Einsparten- und Mehrspartensysteme.

System 308-2

Das System 308-2 wird in einer 150 ml Kartusche geliefert und ergibt insgesamt ca. 750 ml. Diese kleinere Portionierung ist speziell auf die Bedürfnisse bei der Hauseinführung von Glasfaserkabeln zugeschnitten. Somit gelingt der vollständig abgedichtete Glasfaserausbau problemlos.

Wie wird das System 308 angewendet?

Die konkrete Anwendung wollen wir Ihnen am Beispiel der Hauseinführung erklären. Zunächst wird die Kernbohrungsöffnung erstellt und ein Futterrohr oder Mediumrohr bereitgelegt. PE-Flächen sind mit Schleifvlies und Reiniger vorzubehandeln.

Montieren Sie nun die Raumerzeugungseinrichtung auf der Hauseinführung vor und zentrieren Sie dieses im Kernbohrloch. Verwenden Sie nun die Wendelmischdüse und nutzen Sie ggf. die Schlauchverlängerung.

Führen Sie die Hauseinführung in das Mauerwerk ein und sichern Sie diese gegen Verrutschen. Anschließend applizieren Sie in den Zwischenraum der Gitternetz-Raumerzeugungseinrichtung das expandierende Verpressharz. Ziehen Sie anschließend die Wendelmischdüse aus der Kernbohrung zurück.

Das Verpressharz expandiert nun und quillt ggf. aus der Hauseinführung heraus. Dies ist ein Zeichen dafür, dass die Dichtstrecke komplett verschlossen ist. Entfernen Sie Überschussmengen einfach mechanisch. Anschließend können Sie die Stellen ggf. überputzen.

Technische Daten & Normen

  • entspricht den allgemein anerkannten Regeln der Technik
  • Restmaterial ist recyclingfähig
  • Auszugskräfte größer als 30 kN
  • kontrollierte Volumenvergrößerung
  • EP-Basis-3,5:1 / PU-Basis-5,9:1
  • Zertifiziert für Büttig GmbH Koblenz nach: DVGW VP 601, GW 325, GW 390, W 404, G 459, AGFW FW 419, VDE-AR-N 4223, WTA 4-6-14/D, DIN 18533
  • gasdicht (nach G 459, GW 390 / VP 601)
  • wasserdicht (nach DIN 1988/W400/W404, GW 390)
  • -DIN 18533 - 1-E, W1.2-E, W2.1-E-WU Beton Klasse 1 und 2
  • VDE AR N4223, FW419, WTA E-4-6

Weitere Informationen zu unserem innovativen Hauseinführungs-System

Download Gesamtkatalog

Expandierende Verpressharze

Allgemeiner Hinweis

Laden Sie hier den Gesamtkatalog als PDF herunter.

Download Baumuster Prüfzertifikat

DVGW DG-4540BL3544

Allgemeiner Hinweis

Laden Sie hier das Prüfzertifikat als PDF herunter.

FAQ: häufige Fragen zum System 308

  • Durchdringungen z. B. mittels Kernbohrung im geforderten Durchmesser herstellen
  • Hauseinführungen innerhalb der Kernbohrung nach Möglichkeit zentrieren, Durchdringungsringraum mind. 8,0 mm, ggf. PE-Schlauchverlängerung verwenden z. B. Schlauchverlängerung/100 mm
  • Kammern in Formsteinen sind weitgehend mit geeignetem Füllmaterial zu verschließen, z. B. mit einer Gitterhülse oder Füllgranulat
  • Untergründe müssen sauber, fest, weitgehend trocken, kein stehendes Wasser, staub- und fettfrei sein. Gering feuchte Oberflächen beeinträchtigen nicht die Produkteigenschaft. PE-Oberflächen müssen mit Schleifvlies vorbehandelt und mit Reiniger gereinigt sein.
  • Verarbeitungstemperatur: mind. 10 °C Umgebungstemperatur. Günstigste Verarbeitungs-Temperatur 15 °C bis 25 °C, muss jedoch mind. 1 Stunde vor Anwendung gewährleistet sein.
    Niedrige Verarbeitungs-/Lagertemperatur verzögert die chemische Reaktion und verursacht eine geringere Füllmenge. Höhere Verarbeitungs-/Lagertemperatur bewirkt eine schnellere chemische Reaktion und verursacht eine geringere Dichte der Schaumstruktur.
  • Beigefügte Schutzhandschuhe immer tragen, zusätzlich ggf. Schutzbrille
  • Von der Kartusche Verschlussstopfen entfernen und Wendelmischdüse aufschrauben, in die Handdruckpistole einlegen. Um eine richtige Dosierrate zu gewährleisten, werden durch leichten Abzug der Mischpistole die ersten 10 bis 15 ml der Komponenten A+B für eine Nivellierung hergestellt. Expandierendes Verpressharz bis in die größte Tiefe des Ringraumes einführen und ggf. Düsenverlängerung verwenden. Unterbrechung des Füllvorgangs möglichst nur sehr kurzfristig, solange das Gemisch noch flüssig ist. Andernfalls härtet das Produkt in der Wendelmischdüse aus. Während der Applikation die Wendelmischdüse langsam zurückziehen.
  • Überfüllen des Ringraums vermeiden, da das Material expandiert
  • Verbrauch/Füllvolumen: Abhängig von der Größe des Ringspaltes einer Kartusche

Kartuschen, Wendelmischdüse und Schutzhandschuhe bestehen allesamt aus recyclingfähigem Polyethylen (PE). Diese Teile können im beigelegten PE-Safety bag entsorgt werden.

Die Entsorgung der restentleerten Kartuschen einschließlich Düsen, Schutzhandschuhe und PE-Safety bag erfolgt über DSD / der grüne Punkt (Entsorgungs Nr. 1149609).

Das ausgehärtete PU-Harz-Gemisch ist kein Gefahrstoff. Der Abfallschlüssel für das nicht ausgehärtete Produkt in der Kartusche lautet EAK-Code: 080406.

  • Immer Schutzhandschuhe tragen, ggf. Schutzbrille während der gesamten Verarbeitung anlegen
  • Die Verarbeitung darf nur von geschultem Personal durchgeführt werden
  • Das Material darf nicht in die Hände von Kindern gelangen
  • Bei Berührung mit der Haut sofort abwaschen und mit viel Wasser und Seife nachspülen
  • Bei Kontakt mit den Augen gründlich mit Wasser abspülen und medizinische Hilfe in Anspruch nehmen
  • Bei Unfall oder Unwohlsein sofort medizinische Hilfe hinzuziehen (wenn möglich Bedienungsanleitung oder DIN-Sicherheitsdatenblatt vorlegen)

Zur schnellen Mengenermittlung bieten wir Ihnen ein Expandometer an. Dieses hilft Ihnen dabei, den jeweiligen Verbrauch in Relation zur geplanten Durchdringung zu bestimmen.

Zunächst stellen Sie den Außen-Durchmesser der Öffnung ein. Anschließend erhalten Sie Vorschläge über die Einbaumöglichkeit des jeweiligen Rohres.

In einer weiteren Zeile des Expandometers erhalten Sie nun Informationen über den Verbrauch mit Blick auf die Kartuschengrößen (750 ml / 1000 ml / 1.600 ml). Die Angaben beziehen sich jeweils auf eine Wandstärke von 36 cm.

Achtung: Hohlkammersteine oder Wärmedämmlochziegel benötigen für gewöhnlich die doppelte Menge.