Wir freuen uns, dass Sie unsere Webseiten besuchen und bedanken uns für Ihr Interesse an unserem Unternehmen, unseren Produkten und unseren Webseiten. Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Nutzung unserer Webseiten ist uns wichtig. Daher nehmen Sie bitte nachstehende Informationen zur Kenntnis:

Anonyme Datenerhebung
Sie können die Webseiten der Büttig GmbH grundsätzlich besuchen, ohne uns mitzuteilen, wer Sie sind. Wir erfahren nur den Namen Ihres Internet Service Providers, die Webseite, von der aus Sie uns besuchen, und die Webseiten, die Sie bei uns besuchen. Diese Informationen werden zu statistischen Zwecken ausgewertet. Sie bleiben als einzelner Nutzer hierbei anonym.

Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten
Personenbezogene Daten werden nur erhoben, wenn Sie uns diese von sich aus, zum Beispiel zur Durchführung eines Vertrages, einer Kontaktanfrage oder bei der Registrierung für personalisierte Dienste mitteilen. Sämtliche von Kunden erhobenen persönlichen Daten werden vertraulich behandelt und gespeichert.

Export und Verarbeitung der Daten in Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes
Es findet kein Export der Daten in Staaten außerhalb des EWR statt.

Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten
Die im Rahmen der Webseiten der Büttig GmbH erhobenen personenbezogenen Daten werden ohne Ihre Einwilligung nur zur Vertragsabwicklung und Bearbeitung Ihrer Anfragen genutzt. Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden gegebenenfalls an verbundene Unternehmen und Zusteller weitergegeben, bzw. an Banken zur Abrechnung.

Externe Links
Zu Ihrer optimalen Information finden Sie auf unseren Seiten Links, die auf Seiten Dritter verweisen. Soweit dies nicht offensichtlich erkennbar sind, weisen wir Sie darauf hin, dass es sich um einen externen Link handelt. Die Büttig GmbH hat keinerlei Einfluss auf den Inhalt und die Gestaltung dieser Seiten anderer Anbieter. Die Garantien dieser Datenschutzerklärung gelten daher selbstverständlich dort nicht.


Ergänzung der Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen im kaufm. Geschäftsverkehr
Stand November 2017

Geheimhaltung, Datenschutz, vorgeschriebene Handlungsweisen (CODE OF CONDUCT)

  1. Die Büttig GmbH und der Kunde werden alle Informationen, Geschäftsvorgänge und Unterlagen („Informationen“), die ihnen im Zusammenhang mit diesem Vertrag bekannt und die ihnen als vertraulich bezeichnet werden, gegenüber Dritten vertraulich behandeln, es sei denn, sie sind bereits auf andere Weise allgemein bekannt geworden. Diese Pflicht bleibt auch nach Beendigung dieses Vertrages bestehen. Die Büttig GmbH und der Kunde werden ihren von diesem Vertrag betroffenen Mitarbeitern eine entsprechende Verpflichtung auferlegen. Die Büttig GmbH ist berechtigt, Informationen an Unterauftragnehmer, soweit diese zu einer dieser Bestimmung gleichwertigen Geheimhaltung verpflichtet sind, weiterzugeben.
  2. Die Büttig GmbH ist berechtigt, bezogen auf die jeweils zu erbringende Leistung, auf die beim Kunden verfügbaren Datenbestände, darunter auch personenbezogene Daten zuzugreifen und diese zu verarbeiten.
  3. Soweit personenbezogene Daten verarbeitet werden, erbringt die Büttig GmbH diese Leistungen durch auf das Datengeheimnis gemäß § 5 Bundesdatenschutzgesetz und das Fernmeldegeheimnis gemäß § 88 Telekommunikationsgesetz verpflichtete Mitarbeiter. Bei der Zusammenarbeit mit Unterauftragnehmern wird die Büttig GmbH diese entsprechend den datenschutzrechtlichen Regelungen dieses Vertrages verpflichten.
  4. Soweit personenbezogene Daten gespeichert oder sonst verarbeitet werden, wird die Büttig GmbH Weisungen des Kunden beachten und die erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen zur Sicherung der Daten gegen Missbrauch treffen. Diese Pflichten bleiben auch nach Beendigung des Vertrages bestehen. Die Haftung von der Büttig GmbH für Datenschutzverletzungen ist ausgeschlossen, soweit die Büttig GmbH nach einer Weisung des Kunden gehandelt hat.
  5. Die Büttig GmbH wird die erlangen Daten ausschließlich für die Zwecke der Leistungserbringung verarbeiten und soweit für diese Zwecke nicht mehr benötigt, auf den Büttig GmbH Systemen löschen.
  6. Die Büttig GmbH ist berechtigt, personenbezogene Daten an Unterauftragnehmer weiterzugeben, sofern die Weitergabe zur Durchführung der Leistung erforderlich ist. Bei der Übermittlung an Unterauftragnehmer außerhalb der EU/EWR wird die Büttig GmbH darauf achten, dass ein gemäß den datenschutzrechtlichen Vorschriften der Europäischen Union ausreichendes Datenschutzniveau vorhanden ist.
  7. Der Kunde ist dafür verantwortlich, dass alle gesetzlich notwendigen Voraussetzungen (z.B. durch Einholung von Einwilligungserklärungen bzw. Beachtung von Mitbestimmungsrechten) vorliegen, damit die Büttig GmbH die vereinbarten Leistungen auch insoweit rechtsverletzungsfrei erbringen kann.
  8. Diese vorgeschriebenen Handlungsweisen (CODE OF CONDUCT) definiert die Grundsätze und Anforderungen an sämtliche Lieferanten von Waren, Gütern und Dienstleistungen bezüglich deren Verantwortung für Mensch und Umwelt unter Berücksichtigung der Prinzipien des UN Global Compact. Die Büttig GmbH behält sich das Recht vor, die Anforderungen dieses CODE OF CONDUCT zu ändern, falls solche Änderungen durch die Änderung oder Ergänzung von Gesetzen, der allgemein anerkannten und universell gültigen Wertvorstellungen der zivilisierten Gesellschaftsformen oder entsprechende Verhaltenskodizes von Kunden der Fa. Büttig dies erfordern. In diesem Fall erwarten wir von unseren Lieferanten, solche angemessenen Änderungen zu akzeptieren.


Die Büttig GmbH erklärt hiermit:

Einhaltung der Gesetze
- Die Gesetze der jeweils anwendbaren Rechtsordnung, insbesondere geltende Europäische Normen (EN) einzuhalten.

Verbot von Korruption und Bestechung
- Keine Form von Korruption oder Bestechung zu tolerieren oder uns in irgendeiner Weise darauf einzulassen. Einschließlich jeglicher gesetzwidriger Zahlungsangebote oder ähnlicher Zuwendungen an Regierungsbeamte, um Entscheidungen oder Entscheidungsfindungen zu beeinflussen.

Achtung der Grundrechte der Mitarbeiter
- Die Chancengleichheit und Gleichbehandlung unserer Mitarbeiter zu fördern ungeachtete ihrer Hautfarbe, Rasse, Nationalität, sozialen Herkunft, etwaiger Behinderung, sexuellen Orientierung, politischen oder religiösen Überzeugung sowie ihres Geschlechts oder Alters;
- die persönliche Würde, Privatsphäre und Persönlichkeitsrechte jedes Einzelnen zu respektieren;
- niemanden gegen seinen Willen zu beschäftigen oder zur Arbeit zu zwingen;
- eine inakzeptable Behandlung von Arbeitskräften nicht zu dulden, wie etwa psychische Härte, sexuelle und persönliche Belästigung oder Diskriminierung;
- Verhalten (einschließlich Gesten, Sprache und physische Kontakte) nicht zu dulden, das sexuell, Zwang ausübend, bedrohend, missbräuchlich oder ausnutzend ist;
- für angemessenen Entlöhnung zu sorgen und den gesetzlich festgelegten nationalen Mindestlohn zu gewährleisten;
- die im jeweiligen Staat gesetzlich festgelegte maximale Arbeitszeit nich zu überschreiten;
- soweit rechtlich zulässig, die Vereinigungsfreiheit der Beschäftigten anzuerkennen und Mitglieder in Arbeitnehmerorganisationen oder Gewerkschaften weder zu bevorzugen, noch zu benachteiligen.

Verbot von Kinderarbeit
- Keine Arbeiter einzustellen, die nicht ein Mindestalter von 15 Jahren vorweisen können. In Ländern, die bei der ILO Konvention 138 unter die Ausnahme für Entwicklungsländer fallen, darf das Mindestalter auf 14 Jahre reduziert werden.

Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeiter
- Verantwortung für Gesundheit und Sicherheit gegenüber unseren Mitarbeitern zu übernehmen;
- Risiken einzudämmen und für bestmögliche Vorsorgemaßnahmen gegen Unfälle und Berufskrankheiten zu sorgen;
- Schulungen und Fortbildungen anzubieten und sicherzustellen, dass alle Mitarbeiter beim Thema Arbeitssicherheit fachkundig sind;
- ein angemessenes Arbeitssicherheitsmanagementsystem aufzubauen und anzuwenden.

Umweltschutz
- Den Umweltschutz hinsichtlich der gesetzlichen Normen und internationalen Standards zu beachten;
- Umweltbelastungen zu minimieren und den Umweltschutz kontinuierlich zu verbessern;
- ein angemessenes Umweltmanagementsystem aufzubauen und anzuwenden

Lieferkette
- Die Einhaltung des Inhaltes des CODE OF CONDUCT bei unseren Lieferanten angemessen zu fördern;
- die Grundsätze der Nichtdiskriminierung bei der Lieferantenauswahl und beim Umgang mit den Lieferanten einzuhalten.